was gibt's Neues ?

Wer zu viele Chancen vergibt - der verliert!

 

Leider mussten unser C-Mädchen gestern in Schönebeck diese Weisheit am eigenen Leib erfahren. Nach einer langen Zeit ohne Punktspiele stand nun das erste Spiel im neuen Jahr in Schönebeck auf dem Plan. Hochmotiviert und mit fast allen Eltern - für Anfeuerung und Unterstützung war gesorgt - liefen wir in Schönebeck auf und wollten die Punkte nach Hause holen.

Leider hemmte diese Einstellung, uns der maßen, dass in den ersten Minuten Standhandball vom feinsten gespielt wurde und wenn wir dann zum Abschluss kamen, wurde auch noch in die Mitte geworfen, wo natürlich das Tormädchen stand. Nach fünfzehn Minuten lagen wir mit 13 : 6 hinten und folgerichtig zog das Trainerteam die Karte zur Auszeit. Hier wurde auf die Schwächen und Stärken hinewiesen und die Mädchen wurden ordentlich wach gerüttelt.

Auf einmal wurde sich im Angriff bewegt und die Abwehr arbeitete auch besser, so dass wir drei Tore in Folge erzielten - sofort nahm der Trainer von Schönebeck seine Auszeit Aber unser Team ließ sich jetzt nicht beeindrucken und kam bis zur Halbzeit auf 16 : 14 heran.

In der zweiten Hälfte sahen wir ein fast ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns, aber leider nutzen wir unsere Chancen nicht aus und beim Gegner waren es nur zwei Mädchen die, die Tore im Alleingang erzielten, nur mit dem Unterschied, dass sie bei fast 100% lagen und wir bei ca. 50%. Zum Schluss kamen noch einige strittige Entscheidungen der Schiris dazu, aber die Hauptschuld liegt bei uns selbst. 

Ein besonderes Dankeschön gebührt den vier D-Mädchen, die uns unterstützt haben.