Die D-Mädchen siegen bei Salzland

Mit viel Herzblut und einer gehörigen Portion Aufregung ging es am letzten Sonntag für die D-Mädchen unserer Spielgemeinschaft in Staßfurt gegen das Team von Salzland II. Am Vormittag konnten schon unsere C-Mädchen punkten, und so war natürlich die Motivation sehr hoch.

Schnell wurde sichtbar, dass die Mädchen vieles, was sie im Training gelernt hatten, bereit waren umzusetzen. Gleich von Beginn an bestimmten wir als Gäste die Partie, durch P. Machemehl konnten unsere Mädchen mit zwei Toren in Führung gehen. Erst in der 3. Spielminute gelang dem Gegner das Anschlusstor. Salzland wirkte verunsichert, Torwürfe führten nicht zum Erfog, was unter anderem auch am guten Stellungsspiel unseres Torwarts L. Schulz zu verdanken war, die erst seit Kurzem diese Spielposition einnimmt.

Beide Mannschaften kämpften in der Abwehr mit Leidenschaft, so kam es dann auch zu den ersten Zeitstrafen für jeweils eine Spielerin aus jederMannschaft in der 8. Minute, die den Spielfluss unsere Mannschaft etwas bremste. Hier zeigte sich, dass verbalen Kommentaren des Heimpublikums, die teilweise unter die Gürtellinie gingen, nicht so einfach weggesteckt werden können. Dabei ist positiv zu vermerken, dass der Zeitnehmertisch nach dem Spiel eine Ermahnung aussprach.

Jetzt holten die Mädchen von Salzland bis zum 4 : 6 auf. In der vom Gegner genommenden Auszeit stellte unser Trainerteam taktisch einiges um und so konnten wir durch Tore von C. Hulsch, S. Borchert und L. Prell wieder die Führung ausbauen, wobei M. Fehnle durch einen verwandelten Strafwurf in der 17. Minute sogar auf 6 Tore Vorsprung erhöhen konnte. Mit dem Halbzeitstand von 15 : 6 aus unserer Sicht konnten wir zufrieden sein, jedoch weiß jeder, dass man sich auch auf einem sicheren Polster nicht ausruhen kann, solange der Schlusspfiff nicht erfolgt ist.

In der zweiten Hälfte der Partie knüpften unsere Mädchen an die gute Teamleistung der ersten Halbzeit an. P. Machemehl wurde unter anderem von M. Horst und L. Prell in gute Wurfpositionen gebracht und unsereMädchen konnten den Vorsprung auf 9 : 20 ausbauen. Konditionell waren nun auch Schwächen bei beiden Mannschaften zu erkennen, auch die Kraft ließ nach. Hier war wieder das Team gefragt - C. Eitze, L. Puchalla und E. Gerboth kämpften in den letzten Minuten des Spiels um jeden Ball undfassten in der Abwehr gut zu.

So war der Endstand von 25 : 12 hoch verdient. Es ist toll, wenn wir nach einem guten Spiel auch gewinnen und sich die Trainingsleistungen immer mehr im Spiel zeigen. Über diesen ersten Erfolg in der Saison können wir uns freuen, die Aktiven selbst und vor allem auch die zahlreich mitgereisten Eltern, die die Mädchen immer wieder mit Begeisterung anfeuerten und jedes Tor unsere Mannschaft bejubelten. Glückwunsch an die Mädchen und ein Dankeschön an die Fans!

Es spielten: L. Schulz, S. Borchert(3), L. Puchalla, M. Horst, C. Eitze, P. Machemehl(13), C. Hulsch(5), L. Prell(3), M. Fehnle(1), E. Gerboth